Archiv der Kategorie SEM / SEA

Brand Bidding: Neue Richtlinien in Deutschland

Unternehmen dĂĽrfen jetzt auch den Markennamen des Konkurrenten als Keyword in der eigenen Adwords-Kampagne einbuchen. Das war bisher nicht möglich, weil es gegen die Richtlinien von Google war. Der Europäische Gerichtshof hat aber nun entschieden, dass es im Einklang mit dem bestehenden Markenrecht ist, wenn Unternehmen auf Suchbegriffe bieten, die den Handelsmarken anderer Unternehmen entsprechen (hier das Urteil). OTTO kann also jetzt auch das Keyword “Neckermann” einbuchen ohne Probleme zu bekommen, das Keyword darf allerdings nicht im Anzeigentext stehen. Stefan Tweraser, Deutschlandchef von Google,  sagt: “Die jetzt angekĂĽndigte Ă„nderung ermöglicht es uns, unsere Richtlinien weltweit zu harmonisieren. Die Nutzer profitieren davon, weil sie mehr fĂĽr sie relevante Anzeigen finden, wenn sie bei Google suchen.”

Selbstverständlich bleibt jedem Unternehmen die Möglichkeit, Beschwerde bei Google einzulegen, wenn ein anderes Unternehmen auf die eigene Marke bucht und dadurch mit seiner Anzeige die User verwirrt in dem beispielsweise die Landing Page den Eindruck erweckt, sie wäre die Webseite des Markeninhabers und der User könne auf dieser Seite diese Markenprodukte kaufen.

In anderen Ländern ist das bieten auf Brands von Konkurrenten übrigens schon länger erlaubt. In Kanada und den USA seit 2004, in UK seit 2008 und letztes Jahr kamen noch viele weitere Länder hinzu. Die Liste aller Länder gibt es hier: Google AdWords Hilfe.

Das heiĂźt jetzt natĂĽrlich nicht, dass jeder zĂĽgellos Brand Bidding machen kann ;-)

Die neue Richtlinie gilt in Deutschland ab dem 14. September 2010.


, , , , , ,

Keine Kommentare

Sistrix Toolbox

sistrix seo sem backlink tool

Heute möchte ich Ihnen die Toolbox von Sistrix vorstellen. Diese besteht aus 5 verschiedenen Modulen, die man einzeln oder kombiniert kaufen kann.

1. Das Modul SEO
Hier können Sie für jede beliebige Domain die Sichtbarkeit bei Google, den PageRank, die indexierten Seiten dieser Domain in den Suchmaschinen, der Rankingverlauf der Domain und die Suchanfragen zu dieser Domain abfragen. Die Sichbarkeit bei Google wird anhand von 250.000 Suchbegriffen ermittelt. Diese Begriffe werden von Sistrix beobachtet und aus dem Ranking und Traffic der Domains dazu in Google ein sogenannter Sichtbarkeitsindex erstellt. Sie können also sehen, wie relevant eine Domain unter einer Viertelmillion passenden Suchbegriffen ist. Der Rankingverlauf  zeigt die Position in Google, Sie können aus 1 Mio. suchbegriffen auswählen und schauen wie die Domain dazu aktuell positioniert ist und wie sie in den letzten 12 Monaten gerankt hat.

2. Das Modul Backlinks
Hiermit können Sie fĂĽr jede beliebige Domain einen Backlink-Check durchfĂĽhren, Weiterlesen »


, , , , ,

2 Kommentare

Der Search Advertising Index

Im Suchmaschinenmarketing (SEM) setzen sich die positiven Trends fort. Das ergeben die Zahlen des Search Advertising Index (SAX) und entgegen der Sommerpause erreichen Google, Yahoo und Bing ein neues Jahreshoch, jedoch auch mit Einschränkungen.

Die 3 Suchmaschinen haben im Juli 2009 in allen Bereichen gegenĂĽber dem Vormonat zugelegt. Das meiste Wachstum geht an Google fĂĽr die Anzahl der Werbeanzeigen und auch bei de r Zahl der unterschiedlichen Werbemotive.

Im Detail schaut das so aus:

Wachstum Juni/Juli 2009

Google

Yahoo

Bing

Werbeanzeigen

10,4 %

7,7 %

5,9 %

Weerbemotive

9,4 %

1,8 %

5,2 %

Werbetreibende

1,3 %

0,8 %

2,5 %

Quelle: Xamine Deutschland GmbH

Bing ist in allen Bereichen gewachsen, Yahoo besonders bei den Werbeanzeigen. Generell befinden sich die Zahlen der Werbetreibenden wieder im grünen Bereich, wenn auch auf niedrigem Niveau. Es gab einen leichten Rückgang im letzten Monat. Die Stärke von Google im SEM ist aber weiter ungebrochen und bleibt konstant, auch wenn sich die anderen 2 von den Zahlen her erholen.

Im Verlauf diesen Jahres haben Unternehmen, die SEM betreiben, sogar noch das Hoch vom Jahresanfang ĂĽbertroffen. Seit dem Einbruch im Februar sind bei allen Betreibern und in allen gemessenen Kategorien die Zahlen wieder kontinuierlich besser geworden.

Warum waren die Werte im Januar so stark? Diese Zahlen wurden noch im Dezember erhoben und in der Vorweihnachtszeit schalten vor allem Unternehmen eine Vielzahl von Anzeigen, die im Endkundengeschäft aktiv sind, und das schlägt sich in den hohen Indexwerten für Anzeigen, Werbetreibende und Motive nieder. Anfang 2009 endeten viele Kampagnen, vor allem der prozentuale Anteil der Anzeigenmotive purzelte.

Der Search Advertising Index fĂĽr Deutschland zeigt, wie sich die Zahl der SE-Anzeigen und die Zahl der SEM-aktiven Unternehmen ĂĽber die Monate hinweg entwickelt. Grundlage ist der Durchschnitt des Jahres 2008.


, , , , , , ,

1 Kommentar

Microsofts Suchmaschine Bing ist online

Die Welt ist wieder um eine Suchmaschine reicher und zwar um die Suchmaschine “Bing” von Microsoft; aktuell allerdings nur die Beta-Version.

Von den Features her bietet sie Google-ähnliche an wie die Bildersuche, Maps, News, Videos, Shopping… Im Bereich News werden ĂĽberwiegend die MSN-Nachrichten verwendet und Maps ist wie Google Maps aufgebaut, auch mit Routenplaner usw..

Vom Design her ist es ganz nett, das Hintergrundbild auf der Homepage wechselt täglich, wobei das natürlich rein gar nichts über die Content-Qualität von Bing aussagt ;-)

Bei meinen ersten Suchanfragen ist mir aufgefallen, dass die Suchergebnisse sehr schnell erscheinen, was wichtig ist, um mit Google mithalten zu können. Allerdings sind die Gewichtungen anders! Ergebnisse, die bei Google auf Platz 1 oder 2 sind, können hier schon mal auf Platz 8 oder 10 sein.

Ă„hnlich wie Google Suggest bietet Bing links neben der Serp verwandte Suchbegriffe. Die SEA (Search Engine Advertising)-Anzeigen sind genau wie bei Google platziert: die Top 1 bis 3 teilweise ĂĽber dem organischen Index und die Restlichen rechts daneben.

Angelehnt an Google Trends gibt es bei Bing das Feature xRank.

Bing US hat natĂĽrlich noch mehr zu bieten als die deutsche Beta-Version, wie z. B. einen dynmaischen Snippet, der rechts neben des Suchergebnisses erscheint, wenn man mit dem Cursor das Ergebnis berĂĽhrt:

Ich werde die Suchmaschine mal eine Weile testen und schauen, wie die Qualität des Contents ist. Dazu dann später mehr in diesem Blog.

Wer Google und Bing mal direkt verlgeichen will, kann das genau hier tun: www.furia.com (einfach Suchbegriff oben eingeben).

Viel SpaĂź mit Bing!


,

Keine Kommentare

Google Zeitgeist 2008

Logo Google Zeitgeist Unter Google Zeitgeist präsentiert die Suchmaschine eine Übersicht über die meist gesuchten Begriffe und Trends 2008 für insgesamt 35 Länder.

Hier die 10 häufigsten gesuchten Begriffe in Deutschland:
1. ebay
2. youtube
3. wetter
4. gmx
5. google
6. video
7. wikipedia
8. web.de
9. bild
10. telefonbuch

Unter der Rubrik “am schnellsten wachsende Suchbegriffe” befinden sich gleich 5 Social Networks:
1. wer kennt wen
2. juegos
3. facebook
4. SchĂĽlerVZ
5. StudiVZ
6. appy
7. youtube
8. yasni
9. obama
10. euro 2008

Letztes Jahr war Paris Hilton noch auf Platz 2 unter den meist gesuchten Personen. Dieses Jahr sieht es anders aus:
1. Britney Spears
2. Heath Ledger
3. Obama
4. Bushido
5. Gina Lisa
6. Ed Hardy
7. Madonna
8. Amy Winehouse
9. Paul Potts
10. Jessica Alba

Und die Ergebnisse der Rubrik “meist gesuchte BĂĽcher”:
1. marketing
2. harry potter
3. google
4. goethe
5. controlling
6. bibel
7. java
8. duden
9. feuchtgebiete
10. el secreto

Weitere Rubriken und Infos auf google.de/zeitgeist


, ,

Keine Kommentare