Social Media Marketing – Den richtigen Berater für Ihr Unternehmen finden

Immer mehr Firmen sprechen von Social Media Marketing (SMM) und wollen es 2010 auch umsetzen, das ist so gesehen eine gute Sache und freut mich sehr! Ich beschäftige mich seit 2007 mit SMM – und es ist eine Liebe, die bis heute anhält.

Da es hier aber auch viel Betrug gibt und Firmen von sogenannten Social Media Marketing-Experten über’s Ohr gehauen werden, möchte ich Unternehmen ein paar Tipps für die Auswahl des richtigen Partners für die Umsetzung von SMM geben.

Mittlerweile bloggt ja jeder Heini über das Thema und nennt sich Social Media-Profi, aber mind. 80 % der Artikel sind nicht richtig. Da werden irgendwelche Sachen behauptet, merkwürdige Tipps gegeben, irgendwelche Leute als wichtig erklärt usw.. Und die Unternehmen, ja die lesen das und glauben es, weil sie es nicht besser wissen können. Hier mal ein paar Punkte, die ich immer wieder höre, weil jemand, der auf seiner Visitenkarte irgendwas mit Social Media Marketing stehen hat, Unternehmen falsch berät:

1. Ein Berater behauptet, dass seine Social Media-Strategie bei allen Unternehmen funktioniert, für die er SMM gemacht hat.
Das ist Blödsinn. Sowas ist überhaupt nicht möglich! Jedes Unternehmen braucht eine individuelle Strategie. Sicher gibt es ein Grundgerüst, aber das war’s auch schon.

2. Ihr Berater verspricht Ihnen schnelle Erfolge.
Das ist auch Blödsinn. SMM ist wie SEO: etwas langfristiges, das in Ruhe wachsen muss. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass dies seine Zeit braucht und innerhalb von wenigen Wochen ist der große Erfolg kaum möglich. Sicher es gibt es Ausnahmen, das streite ich gar nicht ab. Dennoch braucht man auch hier Geduld und Zeit.

3. Der Berater kommt zum ersten Treffen und hat schon ein fertiges Konzept parat.
Wenn er gut wäre, würde er sich erst mal mit Ihnen zusammensetzen, das Unternehmen und die Unternehmenskultur kennenlernen, sich mit dem Produkt und der Marke auseinander setzen und dann beginnen gemeinsam mit Ihnen eine Strategie zu erarbeiten. Wie soll jemand für ein Unternehmen Social Media Marketing machen, wenn er kaum etwas über die Firma, die Menschen dort und das Produkt weiß? Das wäre alles andere als „social“.

4. Er sagt, er macht jetzt 1 Monat intensiv SMM für Sie und dann sind Sie gut aufgestellt im Social Web.
Das ist ebenfalls Quatsch! Im Gegenteil, er erklärt Ihnen, dass Ihr Unternehmen intern bereit sein muss für Social Media Marketing und dies auch inhouse als richtiges Marketinginstrument gesehen werden muss, damit es funktioniert. Es muss im Unternehmen jemanden geben, der sich in der Zukunft kontinuierlich darum kümmert. Des Weiteren baut der Berater das gemeinsam mit Ihnen auf, zeigt Ihnen die Möglichkeiten, Tools und verschiedenen Kanäle.

5. Er kennt die ganzen Social Networks, ist aber selbst privat nicht oder kaum aktiv dort.
In meinen Augen kann nur jemand Social Media Marketing gut machen, der das auch lebt und mit jeder Faser seines Herzens dabei ist. Sicher ist das kein Muss, aber in meinen Augen kann man nur etwas gut machen, wenn man sich selbst damit identifiziert. Ich zum Beispiel gucke total gerne Tennis und treibe seit meiner Kindheit Sport, würde aber niemals Tennisunterricht geben, weil ich im Tennis einfach eine Niete bin.

6. Er sagt Ihnen, dass viele Follower bei Twitter gut sind.
Ich vertrete die Meinung, dass es nicht darauf an kommt wie viele mir folgen, sondern wer. Man sollte seine Zielgruppe hier schon erreichen damit es Sinn macht.

7. Er sagt Ihnen, er habe viele Kontakte zu Bloggern, Menschen, die twittern und in Social Networks sind.
Na und, was soll das bringen? Mal ehrlich, was hat das mit dem Social Media Marketing für Ihr Unternehmen zu tun?

Dies sind nur einige Punkte von vielen. Ich möchte damit niemanden abschrecken SMM zu machen, aber darauf hinweisen, dass nicht immer alles, was im Internet dazu steht, richtig ist und dass nicht jeder, der sich Social Media Experte nennt, auch Ahnung hat. Es gibt einige Agenturen in Deutschland, die wirklich eine Menge Ahnung haben und Ihr Handwerk beherrschen. Dennoch sollte man als Firma wachsam sein. Noch ein Tipp zum Schluss: Nehmen Sie sich einmal 10 Minuten Zeit und recherchieren Sie ruhig ein bisschen im Netz über Ihren Berater oder die Agentur. So etwas kann nie schaden. Sie können mich auch jederzeit direkt ansprechen, ich empfehle Ihnen gerne ein paar top Agenturen oder Berater.

GD Star Rating
loading...

, ,

Oder hinterlasse mir einen Blogkommentar:

  1. Bisher noch keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)