Social Media Ads lohnen sich

Lt. einer Studie von comScore wurden im 3. Quartal 2010 in Deutschland 188 Milliarden Ad Impressions (AIs) im Internet angezeigt. Die Nummer 1 ist hier ein Social Network: Facebook lieferte 15,6 Milliarden Ad Impressions aus (sowohl Text als auch Grafische), das sind gemessen an allen Gesamt-Impressions 8,32 % Marktanteil in diesem Bereich. Dies zeigt auch, wie wichtig Social Media Ads geworden sind.

Als Facebook damals das Schalten von Anzeigen einführte, war ich ganz entzückt wie viele Targetingmöglichkeiten diese bieten. Die Voraussetzung ist hier natürlich, dass die Mitglieder möglichst viele Infos in Ihrem Profil angeben, was auch recht viele tun; auf jeden Fall Geschlecht und Wohnort, aber auch das Alter und Interessen – und das sind meist schon ganz gute Infos um eine Anzeige targeten zu können (kommt natürlich auf das Produkt an, das beworben wird).

Gerade im Affiliate Marketing sind Facebook Ads eine gute Sache, um zum einen Reichweite im Social Network zu bekommen und zum anderen um sich als Merchant die Zeit und Kosten solch einer Werbeleistung zu sparen. Denn den CPC zahlt der Affiliate, vergütet wird dieser meist rein auf CPO. Da die Clickpreise von Social Media Ads aber oft ziemlich hoch sind, empfehle ich Merchants, ihren Affiliate zum CPO auch mit einem low-CPC zu vergüten, damit dieser eine vernünftige Werbeleistung erbringen kann.

Aber: Meiner Erfahrung nach eignen sich nicht alle Produkte für Social Ads, gut ist hier immer einen Aufhänger wie einen Gutschein, ein Gewinnspiel oder andere Specials für Endkunden zu haben. Wichtig ist, dass der Merchant vorher auf seiner Website die richtigen Voraussetzungen schafft wie z. B. eine entsprechende Landing Page, gute Validierung der Userdaten, zuverlässiges Tracking etc. und die Rahmenbedingungen mit seinem Affiliate abspricht. Wenn dies von Beginn an richtig aufgesetzt wird, kann solch eine Kampagne durch die Decke gehen und macht dazu noch richtig Spaß :-)

GD Star Rating
loading...

, , , ,

Oder hinterlasse mir einen Blogkommentar:

  1. #1 von Sebastian am 15. Januar 2011 - 20:53

    Wirklich erstaunlich, dass soziale Netzwerke mittlerweile eigene Suchmaschinen, Firmenprofile und sogar Ads haben.
    Eine Welt für sich das Social Media Marketing…

  2. #2 von Kathrin am 16. Januar 2011 - 21:31

    Absolut. Wobei Social Media Marketing mit der falschen Strategie auch nach hinten losgehen kann. Viele betreiben SMM ohne zu wissen worum es dabei wirklich geht. Wichtig ist vor allem das Monotoring und der richtige Umgang und richtige Aktionen. Dann wird’s auch was und macht Spaß :-)

  3. #3 von Eyup Korku am 18. April 2016 - 11:39

    Ich bin auch gespannt, was in den nächsten Jahren folgt und wie viel Geld dort fließen wird! Es sind ja jetzt schon Unsummen!
    Und was wird die nächste Ebene sein?!

(wird nicht veröffentlicht)