Der Search Advertising Index

Im Suchmaschinenmarketing (SEM) setzen sich die positiven Trends fort. Das ergeben die Zahlen des Search Advertising Index (SAX) und entgegen der Sommerpause erreichen Google, Yahoo und Bing ein neues Jahreshoch, jedoch auch mit Einschr├Ąnkungen.

Die 3 Suchmaschinen haben im Juli 2009 in allen Bereichen gegen├╝ber dem Vormonat zugelegt. Das meiste Wachstum geht an Google f├╝r die Anzahl der Werbeanzeigen und auch bei de r Zahl der unterschiedlichen Werbemotive.

Im Detail schaut das so aus:

Wachstum Juni/Juli 2009

Google

Yahoo

Bing

Werbeanzeigen

10,4 %

7,7 %

5,9 %

Weerbemotive

9,4 %

1,8 %

5,2 %

Werbetreibende

1,3 %

0,8 %

2,5 %

Quelle: Xamine Deutschland GmbH

Bing ist in allen Bereichen gewachsen, Yahoo besonders bei den Werbeanzeigen. Generell befinden sich die Zahlen der Werbetreibenden wieder im gr├╝nen Bereich, wenn auch auf niedrigem Niveau. Es gab einen leichten R├╝ckgang im letzten Monat. Die St├Ąrke von Google im SEM ist aber weiter ungebrochen und bleibt konstant, auch wenn sich die anderen 2 von den Zahlen her erholen.

Im Verlauf diesen Jahres haben Unternehmen, die SEM betreiben, sogar noch das Hoch vom Jahresanfang ├╝bertroffen. Seit dem Einbruch im Februar sind bei allen Betreibern und in allen gemessenen Kategorien die Zahlen wieder kontinuierlich besser geworden.

Warum waren die Werte im Januar so stark? Diese Zahlen wurden noch im Dezember erhoben und in der Vorweihnachtszeit schalten vor allem Unternehmen eine Vielzahl von Anzeigen, die im Endkundengesch├Ąft aktiv sind, und das schl├Ągt sich in den hohen Indexwerten f├╝r Anzeigen, Werbetreibende und Motive nieder. Anfang 2009 endeten viele Kampagnen, vor allem der prozentuale Anteil der Anzeigenmotive purzelte.

Der Search Advertising Index f├╝r Deutschland zeigt, wie sich die Zahl der SE-Anzeigen und die Zahl der SEM-aktiven Unternehmen ├╝ber die Monate hinweg entwickelt. Grundlage ist der Durchschnitt des Jahres 2008.

PageRank Update Juni 2009

Google hat tats├Ąchlich schon wieder ein neues PageRank-Update vollzogen und das nur 1 Monat nach dem letzten. Was ist denn los bei den Googles, kommen die Updates jetzt wieder im monatlichen Rhythmus?

Beim letzten Update im Mai wurde dieses Blog auf 2 runtergerankt, jetzt hab ich wieder, wie eigentlich immer, mein 3er Ranking und auch auf den meisten Unterseiten.

Ich werd mal ein bisschen durch┬┤s Web surfen und mir die Rankings der gro├čen Seiten anschauen.

Also dann bis zum n├Ąchsten Monat, wenn es hei├čt Page Rank Update Juli 2009 ;-)

Google gewinnt weiter Marktanteile in den USA

Google hat seinen Marktanteil in den USA weiter ausgebaut. Lt. comScore stieg Googles Anteil im Mai 2009 auf 65 % (64,2 % im Vormonat). 2008 hatte die Suchmaschine einen Marktanteil von 61,8 %. Allein ├╝ber YouTube liefen im Mai 25,4 % der Google-Suchanfragen.

Das Internet-Portal Yahoo! musste weitere Marktanteile einb├╝├čen, diese sanken im Mai 2009 auf 20,1 % (20,4 % im Vormonat). 2008 hatte Yahoo! noch einen Anteil von 20,6 % am US-Markt.

Auch die Suchmaschine LiveSearch von Microsoft hat ebenfalls R├╝ckl├Ąufe zu verzeichnen. Der Marktanteil sank hier auf 8 % (8,2 % im Vormonat). Diese zahlen sind jedoch nur f├╝r LiveSearch und nicht f├╝r Microsofts neue Suchmaschine Bing, diese ging erst am 3.6.2009 live.

AOL musste ebenfalls Marktanteile abgeben, diese sanken im Mai auf 3,1 % (3,4 % im Vormonat), im Mai 2008 waren es noch 4,5 %.

Bing schl├Ągt Google lt. Eyetrackingstudie

Wird Bing langfristig die bessere und beliebtere Suchmaschine sein? Was den Suchindex von Bing angeht wissen wir noch nicht soviel wie ├╝ber Google┬┤s. Doch was die optische Wahrnehmung der Suchergebnisse angeht, hat User Centric nun eine Eyetrackingstudie ver├Âffentlicht.

Das Marktforscherungsunternehmen hat die Suchergebnisse von Bing und Google direkt verglichen, weil sie wissen wollten, bei welcher Suchmaschine vor allem die Werbeanzeigen besser zur Geltung kommen. Hier wurde mit identischen Suchbegriffen eine Ergebnisliste erstellt:

Bei beiden wurden die Ergebnisse von den Studienteilnehmern ca. 7 Sekunden angeschaut, 90 % der Teilnehmer haben diese nur fokussiert.

Und hier liegt Bing vorne: 42 % der Teilnehmer haben die Anzeigen bei Bing wahrgenommen, bei Google waren es nur 25 %. Bei beiden Suchmaschinen lag die Betrachtungszeit bei ca. 2 Sekunden. Lt. User Centric liegt der Grund f├╝r dieses Ergebnis an den Funktionen auf der rechten Ergebnisseite bei Bing, die es bei Google nicht gibt. Hinzu kommt, dass ca. 68 % der Studienteilnehmer das Fly-Out der Suchergebnisse, quasi ein erweitertes Snippet des einzelnen Suchergebnisses, aktivierten. Da sich dies automatisch ├Âffnet, wenn man mit der Maus dr├╝ber f├Ąhrt, ist nicht klar, ob die Aktivierung des Fly-Outs nun absichtlich oder unabsichtlich geschehen ist.

Ein weiteres Plus f├╝r Bing sind lt. Studie die verschiedenen Suchkategorien links. Diese haben bei den Probanden gute Aufmerksamkeitswerte erzeugt. 50 % von ihnen haben sich die Kategorien angesehen und jeder Dritte klickte auf eine, um die Suche zu verfeinern.

21 % der Teilnehmer haben sich die sponsored Links am Ende der Suchergebnisliste angeschaut.

Aber wie Markus von explido auch sagte, Bing ist ganz neu, daher klicken und schauen die User dort viel rum, um die Suchmaschine kennenzulernen. Bei Google wissen wir alle wo wir was finden.

Und wichtig ist am Ende nur, wer die bessere Qualit├Ąt in den SERPs liefert und in meinen Augen ist das aktuell Google.

Happy Birthday blogzwonull!

Das Online Marketing Weblog blogzwonull feiert seinen 2. Geburtstag und zur Feier des Tages verlosen die beiden Blogger Moritz Habermann und Martin G├╝nther tolle Sachpreise an ihre Leser:

-  ein signiertes Exemplar des Fachbuchs: Website Boosting 2.0: Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Online-Marketing von Mario Fischer

oder

- ein signiertes Expemplar des Fachbuchs: Google Analytics. Implementieren. Interpretieren. Profitieren von Timo Aden

Gewinnen kann dies jeder, der eine Mail mit Namen und E-Mail-Adresse an geburtstag[at]blogzwonull.de schickt oder im eigenen Blog einen kurzen Artikel dazu schreibt wie ich gerade hier.

Das Buch von meinem Homie Mario Fischer habe ich zwar schon, aber vielleicht gewinne ich das von Timo Aden, das w├Ąr doch mal was :-)

Ich w├╝nsche blogzwonull alles Gute zum 2. und w├╝nsche euch weiterhin viel Spa├č beim Bloggen!

Microsofts Suchmaschine Bing ist online

Die Welt ist wieder um eine Suchmaschine reicher und zwar um die Suchmaschine “Bing” von Microsoft; aktuell allerdings nur die Beta-Version.

Von den Features her bietet sie Google-├Ąhnliche an wie die Bildersuche, Maps, News, Videos, Shopping… Im Bereich News werden ├╝berwiegend die MSN-Nachrichten verwendet und Maps ist wie Google Maps aufgebaut, auch mit Routenplaner usw..

Vom Design her ist es ganz nett, das Hintergrundbild auf der Homepage wechselt t├Ąglich, wobei das nat├╝rlich rein gar nichts ├╝ber die Content-Qualit├Ąt von Bing aussagt ;-)

Bei meinen ersten Suchanfragen ist mir aufgefallen, dass die Suchergebnisse sehr schnell erscheinen, was wichtig ist, um mit Google mithalten zu k├Ânnen. Allerdings sind die Gewichtungen anders! Ergebnisse, die bei Google auf Platz 1 oder 2 sind, k├Ânnen hier schon mal auf Platz 8 oder 10 sein.

Ähnlich wie Google Suggest bietet Bing links neben der Serp verwandte Suchbegriffe. Die SEA (Search Engine Advertising)-Anzeigen sind genau wie bei Google platziert: die Top 1 bis 3 teilweise über dem organischen Index und die Restlichen rechts daneben.

Angelehnt an Google Trends gibt es bei Bing das Feature xRank.

Bing US hat nat├╝rlich noch mehr zu bieten als die deutsche Beta-Version, wie z. B. einen dynmaischen Snippet, der rechts neben des Suchergebnisses erscheint, wenn man mit dem Cursor das Ergebnis ber├╝hrt:

Ich werde die Suchmaschine mal eine Weile testen und schauen, wie die Qualit├Ąt des Contents ist. Dazu dann sp├Ąter mehr in diesem Blog.

Wer Google und Bing mal direkt verlgeichen will, kann das genau hier tun: www.furia.com (einfach Suchbegriff oben eingeben).

Viel Spa├č mit Bing!