Google Zeitgeist 2008

Logo Google Zeitgeist Unter Google Zeitgeist präsentiert die Suchmaschine eine Übersicht über die meist gesuchten Begriffe und Trends 2008 für insgesamt 35 Länder.

Hier die 10 häufigsten gesuchten Begriffe in Deutschland:
1. ebay
2. youtube
3. wetter
4. gmx
5. google
6. video
7. wikipedia
8. web.de
9. bild
10. telefonbuch

Unter der Rubrik “am schnellsten wachsende Suchbegriffe” befinden sich gleich 5 Social Networks:
1. wer kennt wen
2. juegos
3. facebook
4. SchĂĽlerVZ
5. StudiVZ
6. appy
7. youtube
8. yasni
9. obama
10. euro 2008

Letztes Jahr war Paris Hilton noch auf Platz 2 unter den meist gesuchten Personen. Dieses Jahr sieht es anders aus:
1. Britney Spears
2. Heath Ledger
3. Obama
4. Bushido
5. Gina Lisa
6. Ed Hardy
7. Madonna
8. Amy Winehouse
9. Paul Potts
10. Jessica Alba

Und die Ergebnisse der Rubrik “meist gesuchte BĂĽcher”:
1. marketing
2. harry potter
3. google
4. goethe
5. controlling
6. bibel
7. java
8. duden
9. feuchtgebiete
10. el secreto

Weitere Rubriken und Infos auf google.de/zeitgeist

Wie sieht der Alltag eines Inhouse SEO bei Yahoo! aus?

Laura Lippay hat dies jetzt mal in einem Video gezeigt. Ist wirklich lustig:

Dieses Video hab ich bei Maximilian Euler gefunden.

Twitter-Suchmaschine “Monitter”

Logo Monitter Tolle Sache. Mit Monitter kann man jetzt keywordorientierte Posts auf Twitter suchen. Eine echte Alternative um themenspezifische Twitternachrichten zu finden ohne dem Autor folgen zu mĂĽssen.

Und so funktioniert´s: Es gibt 3 Fenster durch die man 3 Suchbegriffe gleichzeitig in Twitter-Posts suchen kann. Dieses lässt sich sogar lokal eingrenzen. Das ist eine tolle Möglichkeit um in ganz Twitter-World Posts zu finden, die einen thematisch interessieren und auch, um neue Leute, Gleichgesinnte und interessante Websites zu finden.

Mit Google SearchWiki können User die SERP jetzt selbst bewerten

Das nenn ich doch mal eine interessante Entwicklung.

Google hat mit seinem SearchWiki ein neues Feature eingeführt, mit dem User, die einen Google-Account besitzen, jetzt Suchergebnisse (SERP) selbst bewerten, ordnen, kommentieren und auch löschen können.

Nicht mehr allein der Google-Algorithmus entscheidet welche Websites ganz oben im Index stehen, ab sofort können auch die User selbst mitbestimmen. Zusätzlich kann sich ein User informieren, welche Treffer andere für seinen Suchbegriff als nützlich angesehen haben. Hinter jedem Suchergebnis befinden sich 2 Icons mit deren Hilfe man dieses durchführen kann:

Derzeit ist dies nur in den USA möglich, doch es ist nur eine Frage der Zeit bis dies zu uns rüberschwappt.

Aus SEO-Sicht wĂĽrde ich diesem aber nicht zuviel Bedeutung beimessen. Ist ein nettes Feature, aber meiner Meinung nach nicht DIE Zukunft der Googlesuche.

affilinet in neuem Design

Logo affilinet

Das Partnernetzwerk affilinet erstrahlt in einem neuen Design.

Die Website wirkt jetzt viel ĂĽbersichtlicher und leichter strukturiert, vor allem die Bereiche fĂĽr Publisher, Advertiser und Agenturen.

Ăśber affilinet:
affilinet ist ein Spezialist für Affiliate Marketing. Das Unternehmen vermittelt als Partnernetzwerk zwischen Advertisern und Publishern und ist nicht nur Marktführer in D-A-CH, sondern zählt auch international zu den führenden Netzwerken Europas. Die Firma wurde 1997 gegründet und beschäftigt mittlerweile 90 Mitarbeiter mit Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Niederlande und Spanien. Das Unternehmen gehört zur AdLINK Group, Europas größtem unabhängigen Vermarkternetzwerk.

Website-Optimierung statt Suchmaschinen- Optimierung

Sätze wie “Ich muss Suchmaschinenoptimierung machen” oder “Ich will in den Suchergebnissen ganz oben stehen” oder “SEO ist das Wichtigste” höre ich oft. Aber was machen Sie, wenn Sie bereits gut ranken, Ihre Website gut suchmaschinenoptimiert ist, aber die Anzahl Ihrer Leads trotzdem zu wĂĽnschen ĂĽbrig lässt?

Es ist auf jeden Fall sehr wichtig, Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu machen, genauso wichtig ist auch, Ihre Website an sich, bzw. das was der User sieht, wenn er zum Beispiel ĂĽber eine Suchmaschine auf Ihre Seite gekommen ist. Jeder Ihrer Websitebesucher hat bestimmte Erwartungen und diese Erwartungen sollten Sie erfĂĽllen.

Landing Page
Denken Sie an eines: Meistens suchen Besucher einer Website etwas bestimmtes. Sei es Informationen zu Ihrer Dienstleistung, Ihrem Produkt oder Unternehmen, oder sie haben sogar gleich eine Kaufabsicht. Wichtig ist hierbei, den potentiellen Kunden mit wenigen oder gar keinen weiteren Klicks zum Ziel zu fĂĽhren. User wollen sich nicht durch eine ganze Website klicken, um an ihr Ziel zu kommen. Wenn Sie bereits einzelne Webpages fĂĽr Ihre Keywords optimiert haben, sollten diese auch die entsprechenden Landing Pages sein. So verhindern Sie, dass Sie Ihre potentiellen Kunden, die durch Suchmaschinenmarketing oder Display Advertising auf Ihre Seite kommen, wieder verlieren.

Usability
Des Weiteren spielt die Usability (Nutzerfreundlichkeit) Ihrer Website eine wichtige Rolle. Aus Sicht eines Users macht es viel mehr SpaĂź sich auf Ihrer Website zu bewegen, wenn er gleich findet was er sucht. Daher ist eine einfache und ĂĽbersichtliche Navigation Ihrer Website von groĂźem Vorteil.

Webdesign
Auch die emotionale Ansprache ist wichtig. Ihre Corporate Identity, Bilder, Grafiken und Werbemittel sollten auf jeder Seite deutlich erkennbar sein. Ihr Webdesign sollte sich als eine klare Linie durch Ihren kompletten Webauftritt ziehen.

Gestaltung der Homepage
Platzieren Sie auf Ihrer Startseite das, was Ihre Zielgruppe interessiert und setzen Sie die wichtigsten Themen nach oben.

Kontaktdaten
Das Impressum oder der Kontakt sind mit die am häufigsten angeklickten Seiten einer Website. Machen Sie es Ihrem Besucher einfach und platzieren Sie Ihre Kontaktdaten auf jeder einzelnen Seite, so dass er diese immer sofort findet. Das macht es dem User einfacher und Sie sympathischer.

Webanalyse
Tracken und analysieren Sie das Verhalten Ihrer Besucher (z. B. mit einer Software und/oder Trackingtools). Hier können Sie genau sehen, auf welcher Ihrer einzelnen Seiten sich Ihre Besucher am häufigsten aufhalten, wie lange sie dort verweilen und wo sie abbrechen und Ihre Webseite verlassen.

Eine Website zu haben bedeutet stetiges optimieren.

Viel Erfolg!