Artikel getagged mit twitter

Verhältnis von Likes, Tweets und +1’s

Mittlerweile ist Google+ ja schon ganz gut voran gekommen. Es ist keine kleine Community aus Betatestern mehr, es ist echt schon fast jeder drin. Ich finde den Aspekt sehr interessant, wie häufig diese vielen neuen G+ Nutzer auch den +1-Button nutzen. In den Webmaster Tools gibt’s für die eigene Domain ja schon ganz gute Infos, aber interessant wird es natürlich darüber hinaus.

Um etwas zu liken, retweeten oder zu plussen muss ja erst mal der entsprechende Button auf der Website integriert sein. Sistrix hat da jetzt mal eine Auswertung zu gemacht und geschaut, wie sich das Verhältnis zwischen Like-, Tweet und +1-Button darstellt. Als Grundlage für die Analyse wurden 400k Domains und 100 Mio. Seiten gecrawlt – überwiegend aus dem deutschsprachigen Bereich. Nicht berücksichtigt wurden Buttons in Plugins für Wordpress o. ä., sondern nur die Buttons, die von Facebook, Twitter und Google direkt zur Einbindung angeboten werden. Hier das aktuelle Ergebnis:

Quelle: sistrix.de/news

Weiterlesen »


, , , , ,

8 Kommentare

Online Marketing Trends 2010 (4/5): Social Networking

Lt. einer aktuellen Studie zum Nutzungsverhalten von Social Media von Nielsen sind Facebook als Community, YouTube als Videoplattform und Wikipedia als Infoquelle die beliebtesten Netzwerke in den USA und 6 europäischen Ländern (D, UK, IT, FR, ES, CH).

In US, UK, DE und IT kam Facebook immer unter die Top 3. In Deutschland steht die VZ-Gruppe (StudiVZ, MeinVZ und SchĂĽlerVZ) noch an erster Stelle. Rund 30 % der aktiven Internetnutzer in Deutschland waren im Dezember 2009 auf einer dieser Plattformen unterwegs: 13 Mio. User besuchten YouTube und Wikipedia und knapp 12 Mio. Facebook und die VZ-Netzwerke.

Weiterlesen »


, , , , , , , , , , ,

3 Kommentare

Wie gut ist Bebo?

Anfang 2008 hat AOL die Community Bebo von Time Warner fĂĽr 850 Millionen Dollar gekauft.

Es wurde einiges darĂĽber berichtet, wie: Bebo wird der neue Konkurrent von MySpace, es gibt eine integrierte Chatfunktion mit Skype und das Tool “Weltempfänger”, mit dem man auf Videokanäle von MTV oder CBS zugreifen und diese Freunden empfehlen kann, sowie das Viral Marketing-Tool „Share on Bebo” mit dem Unternehmen im Bebo Netzwerk Inhalte einpflegen können, so dass diese sich dann in der Community verbreiten. Und durch die VerknĂĽpfung mit Youtube, Twitter, Facebook, Flickr und Myspace soll Bebo dem User einen besonderen Mehrwert bieten. AOL kooperiert dazu in Deutschland mit AlloCinĂ©, Clipfish, Diagonal View und Preview Networks. Weltweit soll es im Januar 2009 glatte 22 Millionen Unique Visitors gegeben haben. Das Netzwerk gibt es bereits in US, Kanada, Australien, Neuseeland, UK, Irland und Polen.

Jetzt ist Bebo auch in Deutschland live und ich war schon gespannt und voller Erwartung. Leider wurde ich enttäuscht. Allein mein Profil zu erstellen, empfand ich schon als kompliziert, ganz zu schweigen davon Freunde hinzu zu fügen. Es war eine Farce! Nicht nur, dass Bebo mir einfach irgendeinen Nickname verpasste, den ich dann später wieder ändern musste, mir fehlt hier bis jetzt einfach der Mehrwert, die Übersichtlichkeit und spannende Features. Das, was Bebo bietet, ist alles irgendwo schon mal da gewesen, in  anderen Communities, nur haben sich diese bereits weiterentwickelt. Bebo steht hier in meinen Augen noch am Anfang.

Als Teil von AOL erhoffe ich mir fĂĽr diese Community noch mehr Anziehungskraft, etwas einzigartiges, interessante Features und Tools. SchlieĂźlich konkurriert Bebo hier mit StudiVZ, Facebook, MySpace und vielen anderen Social Networks. Ich werde die Entwicklung von Bebo weiter beobachten und euch auf dem Laufenden halten.

Bebo, ich wünsch dir, dass es du es schaffst – aber es wird nicht ganz einfach!


, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Twitter-Suchmaschine “Monitter”

Logo Monitter Tolle Sache. Mit Monitter kann man jetzt keywordorientierte Posts auf Twitter suchen. Eine echte Alternative um themenspezifische Twitternachrichten zu finden ohne dem Autor folgen zu mĂĽssen.

Und so funktioniert´s: Es gibt 3 Fenster durch die man 3 Suchbegriffe gleichzeitig in Twitter-Posts suchen kann. Dieses lässt sich sogar lokal eingrenzen. Das ist eine tolle Möglichkeit um in ganz Twitter-World Posts zu finden, die einen thematisch interessieren und auch, um neue Leute, Gleichgesinnte und interessante Websites zu finden.


,

Keine Kommentare

twitter dient ĂĽberwiegend als Informationskanal

Wenn man der Agentur TRND Glauben schenken darf, dient twitter fĂĽr die Mehrheit der User ĂĽberwiegend als Informationsmedium.

TRND hat mit der Zeitschrift Horizont auf der Communityseite Trndometr eine Umfrage zum Thema twittern durchgefĂĽhrt mit der Frage: “Was ist dir beim Twittern am wichtigsten?”. Das Ergebnis:

40 % Informationen erhalten/weitergeben
21 % Unterhaltung
19 % Kontakte pflegen
8 % Crowdsourcing
7 % Eigenvermarktung
5 % Voyerismus

Fazit: Knapp die Hälfte der User nutzt twitter als Informationsmedium und 1/5 zur Unterhaltung und Kontaktpflege.

Wie ist das zu erklären? Ich denke, aufgrund der schnellen und unkomplizierten Verarbeitung bieten Tweets den Usern einen Mehrwert, der bei E-mails, SMS und ähnlichen Diensten derzeit einfach nicht gegeben ist.


,

1 Kommentar

twitter wird immer beliebter

Der US Microblogging-Dienst twitter bekommt seit dem Relaunch im März 2006 immer mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Mittlerweile haben auch Firmen das Netzwerk als Marketingkanal für sich entdeckt. twitter bietet verschiedene Möglichkeiten, Marketing zu betreiben. Sei es, um Beziehungen zu möglichen Kunden auf zu bauen, Pressemitteilungen zu verschicken, einen Einblick in den Alltag eines Unternehmens zu liefern, Events zu promoten, über spezielle Angebote oder Aktionen zu informieren oder Traffic auf die eigene Website zu generieren. Dennoch sollte vorher genau überlegt werden, welche Nachricht man ins Internet stellt. Denn alle Nachrichten werden in einem Zeitstrahl dargestellt.

Weckt die Nachricht Interesse, kann der Leser diese sogar abonnieren. Die goldene Regel ist hier: Transparenz. Die User wollen wissen, wer da twittert, nur so können sie Vertrauen gewinnen.

In den USA twittern bereits viele groĂźe Firmen wie Amazon oder woot.com, in Deutschland beispielsweise die Welt Kompakt, um Kundenbeziehungen zu pflegen und sie ĂĽber Neuigkeiten zu informieren.

Hier ein paar gute GrĂĽnde, warum sich twittern lohnen kann:

  • ĂĽber twitter kann man mit wenig Aufwand Kundenbeziehungen pflegen und diese schnell erreichen
  • ein weitere Möglichkeit fĂĽr Social Bookmarking mit nur 140 Zeichen
  • durch twitter auf Blogeinträge verweisen und Linkbaiting betreiben
  • twitter-Channels können per RSS oder SMS abonniert werden und so als eine Art Newsletter verwendet werden
  • Kommunikation mit der eigenen Community
  • Promotion von Kampagnen oder Personen
  • NatĂĽrlich passt twitter nicht zu jedem Unternehmen. Aber Firmen sollten sich wenigstens ihren eigenen Namen dort sichern, denn die ersten Versteigerungen haben schon begonnen.


    Keine Kommentare