Der PageRank allein reicht nicht

Ich habe gerade einen Artikel von Uwe gelesen, in dem er schreibt, dass eine Seite trotz PR 8 nicht unter den top 100 Suchergebnissen rankt. Was nur mal wieder beweist, dass der Wert Pagerank allein überhaupt nichts sagt. Er ist nur eine von vielen Messgrößen und Indikatoren, der aber allein wenig Macht hat – da kann ich mich immer nur wiederholen.

Dazu möchte ich euch gerne kurz etwas von meiner SEO-Erfahrung erzählen, worauf ich auch sehr stolz bin. Vor 2 Jahren hatte ich einen Nachrichtenblog. Dieses Blog enthielt immer die neusten Nachrichten aus aller Welt, sowie die aktuellsten Sportergebnisse der Fussball-Bundesliga. Der Pagerank des Blogs war 1 bzw. auf manchen Seiten 0. Dennoch hab ich mit ihm mit den Keywords “aktuelle Nachrichten” und “Ergebnisse Bundesliga” jeweils auf den ersten beiden Plätzen in Google gerankt. Boah, ich war so stolz auf mich, das könnt ihr euch sicher vorstellen :-) Ich war vor Bild.de und Spiegel. Das war für mich damals schon der Beweis, dass der Pagerank allein gar nichts beweist. Das Blog betreibe ich nicht mehr, ich habe einfach keine Zeit dazu immer die Breaking News zu bloggen. Ich wollt ihn eigentlich dann verkaufen, das war auch das ursprüngliche Ziel. Aber irgendwie hängt er mir doch am Herzen, denn das war mein erster, richtig großer SEO-Erfolg.

Ich kann mich immer nur wiederholen: fokussiert euch nicht immer so stark auf den Pagerank, um gut zu ranken braucht es viel mehr.

GD Star Rating
loading...

Oder hinterlasse mir einen Blogkommentar:

  1. #1 von Charly am 11. Januar 2010 - 04:25

    Schön das zu lesen, aber ist es nicht sodass der PR doch eine größere Rolle bei Seiten spielt, die nicht so oft aktualisiert werden.? Und sollte man immer die aktuellsten Nachrichten haben oder geht es mehr darum ein Blog so oft zu aktualisieren wie es nur geht? toller Artikel.

  2. #2 von Kathrin am 11. Januar 2010 - 10:44

    Hi Charly,

    vielen Dank. Komplett unwichtig ist der PR nicht, aber nur ein Indikator von sehr vielen. Wichtig ist der Content und das Linkbuilding, wobei beim Linkbuilding der Anchor-Text eine große Rolle spielt. Auch wichtig ist, dass die Website oder das Blog guten und einzigartigen Content enthalten sollte und je mehr und aktueller, desto besser. Google mag keine Seiten, die ins Netz gestellt und an denen nie wieder oder 1x im Jahr inhaltich was geändert wird.

    Es gibt natürlich auch Seiten, wo man vom Content her nicht so oft was ändern braucht, dann spielt die OffSite-Optimierung, also das Linkbuilding, eine noch wichtigere Rolle. Ich habe eine Seite mit PR2 und die Site ist so aufgebaut, dass sie inhaltlich nicht oft aktualisiert werden muss. Aber sie ist ganz gut verlinkt im Netz und hat über 1,5 Jahre ohne Unterbrechung auf Platz 1 gerankt. Aktuell rankt sie auf 2, aber ich habe gesehen, wenn ich den Content dort wieder etwas ändere, bewertet Google das gleich positiv und rankt sie sofort wieder auf 1.

(wird nicht veröffentlicht)