Eyetrackingstudie zu der neuen Google-Oberfläche

Seit diesem Monat ist das neue Design von Google bei uns live und als SEO frag ich mich natürlich, wie z. B. die neue Sidebar links auf den User wirkt und inwiewiet die neue 3-Spalten-Darstellung die Wahrnehmung der organischen Ergebnisse, also der mittleren Spalte, beeinflusst.

Hier einmal die letzte Eyetrackingstudie des alten Googledesigns vor der Universal Search:

 eyetrackingstudie google goldenes dreieck golden triangle

Quelle: usability.de

Man sprach hier vom “Goldenen Dreieck” weil die Wahrnehmung in Form eines Dreiecks war. Die Anzeigen über den normalen Suchergebenissen und die ersten 3 bis 4 Suchergebnisse hatten die meiste Aufmerksamtkeit, sowie auch – wenn eher wenig – die Anzeigen rechts.

Mit Einführung der Blended Search im Jahr 2007 galt das Golden Triangle nicht mehr, die Wahrnehmung hatte sich vom ersten Drittel der linken Seite weiter nach unten verlagert:

 eyetrackingstudie google universal search blended search

Quelle: usability.de

Das Suchergebnis bestand nicht mehr nur aus thematisch passenden Webseiten, sondern auch aus Bildern, Karten, Shoppingergebnissen, Videos etc. Dem User wurde also viel zu seinem Suchbegriff angeboten, wodurch sich das Augenmerk entsprechend auf die ganze erste Seite verlagerte.

Wie schaut es nun mit dem neuen Design von Google aus? Wieviel optischen Einfluss hat das Google-Logo, die neue Sidebar links und die 3-Spalten-Aufteilung?

Meine Befürchtung war, dass die neue Sidebar links aufgrund Ihrer Filtermöglichkeiten (Bilder, Videos, Blog, Shopping etc.) und bunten Darstellung mehr in den Fokus rücken wird und die organischen Ergebnisse in der Mitte dadurch an Aufmerksamkeit verlieren. Und ich hatte mich auch gefragt, wieviel Beachtung die Anzeigen rechts noch haben werden. Mir war klar, dass die Anzeige(n) oben und die organischen Suchergebnisse immer noch den Hauptfokus haben werden, aber ich wollte wissen, wieviel dies prozentual noch ist und wie sich die Wahrnehmung der einzelnen Elemente prozentual verändert hat; wer ist der Gewinner/Verlierer?

Deshalb habe ich mit Hilfe der Software von eyelytics 2 Analysen der SERP (Search Engine Result Page = Suchergebnisseite) durchgeführt:

1. die SERP ohne Universal Search-Elemente wie Bilder, Google Maps usw.
hier habe ich ein Keyword (Suchbegriff) gewählt, das keine Bilder oder ähnliches im Suchergebnis haben wird: usability

2. die SERP mit Univesal Search-Elementen
hier habe ich nach einem Produkt meiner Wahl gesucht, das auf jeden Fall Universal Search-Elemente in den Ergebnissen haben wird: mazda mx5

Die Ergebnisse
Zu 1.: Die Fokussierung liegt zum einen auf dem Google-Logo in seiner neuen Position links oben, der oberen Anzeige und den ersten 8 organischen Suchergebnissen, sowie auch rechts auf den Anzeigen:

eyetrackingstudie google suchergebnisse relaunch google

Dieses Bild zeigt, was User in den ersten 3 Sekunden, der sogenannten Orientierungsphase, wahrnehmen. Entgegen meiner Erwartung wird die Sidebar in dieser Phase kaum wahrgenommen. Das kann auch daran liegen, dass das Logo von Google der Sidebar Aufmerksamkeit stielt und bewusst von Google so angeordnet worden ist.

In der dazugehörigen Heatmap schaut das ganze so aus:

eyetrackingstudie google suchergebnisse relaunch google

Je roter die Flecken, desto mehr Aufmerksamkeit zieht das Element auf sich. Je grüner/blauer die Flecken, desto schwächer ist hier der Fokus auf das Element. Die Farben Grün und Gelb bedeuten, dass ein Element zwar nicht sofort auffällt, aber dennoch leicht auffindbar ist. Auch hier sieht man, dass das Logo von Google zu Beginn die meiste Aufmerksamkeit hat, aber die Suchergebnisse in der Mitte konkret betrachtet werden, sowie auch ein Teil der AdWords-Anzeigen. Der Grund warum die 2. Anzeige von unten von allen Anzeigen die meiste Aufmerksamkeit hat ist, dass hier im Gegensatz zu den anderen Anzeigen der Suchbegriff “Usability” 1x im Titel und jeweils in beiden Zeilen des Anzeigentextes vorkommt. Das zeigt wieder einmal, dass es im SEA (umgangssprachlich eher bekannt als SEM) wichtig ist, das Keyword im Titel und Anzeigentext zu erwähnen ;-)

Die prozentuale Verteilung sieht dann so aus:

eyetracking studie google suchergebnisse

Bis auf die Suchmaske oben haben alle Bereiche an Aufmerksamkeit gewonnen. Der Hauptfokus bleibt aber bei den normalen Suchergebnissen und je nach Suchbegriff und Anzeigentext liegt der Fokus auch mit auf den Adwords-Anzeigen.

Zu 2.: In der Orientierungsphase schaut der User auf die Bilder und Farben, sprich das Google-Logo und die Bilder des MX-5, und rutscht dabei mit seinen Augen auch über die ersten Suchergebnisse und zum Schluss zu den Anzeigen:

eyetrackingstudie google universal search relaunch google
In der Heatmap schaut die Verteilung der Aufmerksamkeit dann so aus:

eyetracking studie google universal search blended search relaunch google

Das Logo und die Bilder haben die meiste Aufmerksamkeit, aber auch die Texte oberhalb und neben den Bildern sind relevant.

In der prozentualen Verteilung liegt der Hauptfokus ganz klar in der Mitte bei den organischen Suchergebnissen und der Anzeige rechts neben dem Bild. Die Sidebar spielt primär keine tragende Rolle:
eyetracking studie google universal search blended search

Fazit: Durch das neue Design der Google Website hat sich im Grunde für den organischen Index (neutrale Suchergebnisse) nicht viel verändert. Die normalen Suchergebnisse und die Anzeigen bekommen die meiste Aufmerksamkeit, der Hauptfokus liegt in der Mitte bei den normalen Suchergebnissen. So gesehen ist es gar nicht schlecht, dass Google die Ergebnisse in 3 Spalten aufgeteilt hat, dadurch bleibt der mittlere Bereich das Hauptelement.

Was sagt uns das für unser SEO? Weiter optimieren, dabei die Universal Search-Elemente wie Bilder, Videos, Shopping etc. mit in die Suchmaschinenoptimierung integrieren und durch die neuen Filtermöglichkeiten der Sidebar auch den Social Media-Bereich nicht vergessen. Auch wenn die Sidebar in dieser Eyetrackingstudie nicht primär wahrgenommen wird, ist sie doch ein wichtiges Feature um Traffic auf eine Website zu bringen, der mit dem alten Design so nicht möglich war.

Meine Fragen an euch:
Was haltet ihr vom neuen Design? Hat sich der Traffic eurer Seiten durch die neuen Filtermöglichkeiten verändert?

GD Star Rating
loading...

, , , , , ,

Oder hinterlasse mir einen Blogkommentar:

  1. Bisher noch keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)