Bing schlägt Google lt. Eyetrackingstudie

Wird Bing langfristig die bessere und beliebtere Suchmaschine sein? Was den Suchindex von Bing angeht wissen wir noch nicht soviel wie über Google´s. Doch was die optische Wahrnehmung der Suchergebnisse angeht, hat User Centric nun eine Eyetrackingstudie veröffentlicht.

Das Marktforscherungsunternehmen hat die Suchergebnisse von Bing und Google direkt verglichen, weil sie wissen wollten, bei welcher Suchmaschine vor allem die Werbeanzeigen besser zur Geltung kommen. Hier wurde mit identischen Suchbegriffen eine Ergebnisliste erstellt:

Bei beiden wurden die Ergebnisse von den Studienteilnehmern ca. 7 Sekunden angeschaut, 90 % der Teilnehmer haben diese nur fokussiert.

Und hier liegt Bing vorne: 42 % der Teilnehmer haben die Anzeigen bei Bing wahrgenommen, bei Google waren es nur 25 %. Bei beiden Suchmaschinen lag die Betrachtungszeit bei ca. 2 Sekunden. Lt. User Centric liegt der Grund für dieses Ergebnis an den Funktionen auf der rechten Ergebnisseite bei Bing, die es bei Google nicht gibt. Hinzu kommt, dass ca. 68 % der Studienteilnehmer das Fly-Out der Suchergebnisse, quasi ein erweitertes Snippet des einzelnen Suchergebnisses, aktivierten. Da sich dies automatisch öffnet, wenn man mit der Maus drüber fährt, ist nicht klar, ob die Aktivierung des Fly-Outs nun absichtlich oder unabsichtlich geschehen ist.

Ein weiteres Plus für Bing sind lt. Studie die verschiedenen Suchkategorien links. Diese haben bei den Probanden gute Aufmerksamkeitswerte erzeugt. 50 % von ihnen haben sich die Kategorien angesehen und jeder Dritte klickte auf eine, um die Suche zu verfeinern.

21 % der Teilnehmer haben sich die sponsored Links am Ende der Suchergebnisliste angeschaut.

Aber wie Markus von explido auch sagte, Bing ist ganz neu, daher klicken und schauen die User dort viel rum, um die Suchmaschine kennenzulernen. Bei Google wissen wir alle wo wir was finden.

Und wichtig ist am Ende nur, wer die bessere Qualität in den SERPs liefert und in meinen Augen ist das aktuell Google.

GD Star Rating
loading...

, , ,

Oder hinterlasse mir einen Blogkommentar:

  1. #1 von nordmarketing ag | online-Marketing, SEO & SEM am 13. Dezember 2009 - 16:40

    Grundsätzlich würde ich es mir sehr wünschen, dass es wieder mehr Konkurrenz auf dem Suchmaschinenmarkt gibt. Denn es kann doch nicht sein, dass eine Suchmaschinen bestimmt, wer aus dem Index fliegt und wer nicht. Soetwas darf es einfach nicht geben !!!

  2. #2 von Kathrin am 14. Dezember 2009 - 10:45

    Naja, die Suchmaschine gibt die Regeln vor und wer sich nicht daran hält, fliegt eben raus. Das finde ich nicht so schlimm. Wer in Google gut gerankt werden will, muss eben Googles Regeln beachten. Und so schnell fliegt man nicht aus dem Index, außer man hat richtig Mist gebaut. Mir macht eher die Monopolstellung von Google Sorgen.

(wird nicht veröffentlicht)